Wikon Blog


Zählerfernauslesung im 21. Jahrhundert

Zählerfernauslesung im 21. Jahrhundert

Zählerdaten zum gewünschten Zeitpunkt - "Drive-by-Auslesung" wird durch Mobilfunk-Standard abgelöst

Zählerfernauslesung im 21. Jahrhundert
Zählerfernauslesung im 21. Jahrhundert

Zählerdaten zum gewünschten Zeitpunkt

Oft wird eine Drive-by oder Walk-by Lösung zur Auslesung bei Wasserversorgern eingesetzt. Allerdings werden bei dieser Lösung alle Zählerwerte nur punktuell zu einem Zeitpunkt aufgenommen, wenn eine geplante Tour befahren wird. Dabei kommt es oft zu Kommunikationsproblemen zwischen Handheld/Tablet und dem Funkmodul am Zähler.

Da die daten bei den Funklösungen im "Vorbeifahren" nur einmal im MOnat abgelesen werden, ist per se eine Vergleichbarkeit mit Mobilfunktechnik und dadurch täglicher Meldung der Zählerdaten allerdings nur bedingt möglich.

Denn die tägliche Übersicht der Verbrauchsdaten kann per GSM-Mobilfunk einfach und schnell gelöst werden. Zu fixen Zeiten senden alle Zähler ihre Daten an eine Serverplattform. Dabei muss auf externe Einflussfaktoren einer Drive-by Lösung wie die Krankheit eines MItabreiters und die Wetterlage keine Rücksicht genommen werden.

"Drive-by-Auslesung" wird durch Mobilfunk-Standard abgelöst

Alle abrechnungsrelevanten Verbrauchsdaten von Wasserzählern werden aufgenommen, in einem Datenlogger gespeichert und in regelmäßigen täglichen Abständen übertragen. So kann eine kontinuierliche Verbrauchsanalyse aufgebaut werden. Das komplette Versorgungsnetz bleibt täglich transparent.

Zusätzlich können Grenzwerte festgesetzt und von der Nrom abweichende Verbräuche wie Leckagen oder Rohrbrüche innerhalb weniger Sekunden vor Ort erkannt und über Mobilfunk alarmiert werden.

Im 21. Jahrhundert werden Verbrauchsdaten zuverlässig, ökonomisch und zum gewünschten zeitpunkt per GSM-Mobilfunk übertragen.

Das GSM-Netz ist soweit entwickelt, dass selbst in ländlichen Gegenden ein Wasserschacht komfortabel überwacht werden kann.

WIKON bietet mit der Waterbox und dem Global Datacenter eine zuverlässige Komplettlösung im Bereich Zählerfernauslesung, welche höchsten Anforderungen sowie überdurchschnittlicheen Sicherheitsstandards entspricht. Die batteriebetriebene Waterbox meldet täglich 24 Stundenwerte und überträgt diese auf einen Server mit direkter Anbindung an die Mobilfunknetze. Binnen kürzester Zeit hat so jeder Wasserversorger, der mit der Waterbox arbeitet, einen Gesamtüberblick über sein Versorgungsnetz.

Erfahren Sie mehr über die Waterbox: Klicken Sie dazu einfach hier.

Jump to top of the page