Wasser

Um die Ablesung der Wasserzähler bei Wasserversorgern zu vereinfachen, wird die WATERBOX zur Zählerfernauslesung eingesetzt. Alle abrechnungsrelevanten Verbrauchsdaten von Wasserzählern werden aufgenommen, in einem Datenlogger gespeichert und einmal täglich an das Datacenter übertragen. Die Daten werden auf dem Datacenter aufbereitet und visualisiert. So ist eine tägliche Netzanalyse möglich. Mittels Drucksensor besteht zusätzlich die Möglichkeit, den Druck des Rohrnetzes zu überwachen oder den Füllstand eines Hochbehälters zu ermitteln.
Diese Analogwerte (4 .. 20 mA) werden im 15-Minuten Intervall im Datenlogger gespeichert und einmal täglich an das Datacenter übermittelt.
In Kombination mit einstellbaren Grenzwerten ergibt sich aus dem System eine komplette Rohrnetzüberwachung mit Verbrauchsanalyse.

Eine Grenzwertverletzung löst sofort eine Alarmierung aus bei:
  • Leckage
  • Rohrbruch
  • Überdruck
  • Unterdruck
  • Minimum und Maximum eines Füllstands

WIKON bietet mit der Waterbox und dem Global Datacenter eine zuverlässige Komplettlösung im Bereich der Zählerfernauslesung, welche höchsten Anforderungen sowie überdurchschnittlichen Sicherheitsstandards entspricht.

Zum Seitenanfang springen