Glossar

2G

2G bezeichnet einen Standard für volldigitale Mobilfunknetze, siehe auch unter GSM

3G

3G steht für die dritte Generation der Mobilfunkstandards, siehe auch unter UMTS.

4G

Next Generation Mobile Networks (kurz: NGMN) ist ein – u. a. mit dem Standard LTE-Advanced – laufendes Projekt von Mobilfunkfirmen und Mobilfunkausrüstern zur Entwicklung der nächsten Mobilfunkgeneration. Die derzeitig umgesetzte Generation wird auch als „4G“ (vierte Generation) bezeichnet. Aktuell wird bereits an einem "5G" Standard gearbeitet.

A-GPS

Assisted Global Positioning System (A-GPS, dt. unterstütztes Globales Positionierungssystem) ist ein Verfahren zur Übermittlung von Hilfsdaten über ein von GPS verschiedenes Übertragungsnetz zur genaueren und schnelleren GPS-Positionsbestimmung.

AIRMO

Das AIRMO eignet sich zur Fernüberwachung des Füllstandes im Industriegastanks. Das Medium und die Größe des Tanks spielen keine Rolle, denn durch die Erfassung des Differenzdrucks am Tank kann jeder Tank und jedes Medium Fernausgelesen werden.

APN (Access Point Name)

APN steht für Access Point Name. Der Netzzugangspunkt wird für GPRS/3G/HSDPA/HSUPA- Übertagungen benötigt, um eine Datenverbindung einzurichten. Üblicherweise sind die Standard-APNs der Netzbetreiber in Mobilfunkgeräten konfiguriert.

Backend Server

Ein Backend Server ist ein Server, der normalerweise keine direkte Verbindung nach außen hat.

Bluetooth

Die drahtlose Bluetooth Technologie ist eine Kurzstrecken-Kommunikationstechnologie und war dafür bestimmt, Kabel, die tragbare und fest installierte Geräte verbinden, zu ersetzen.

Connectivity

Konnektivität ist der störungsfreie Transport von Datenpaketen zwischen zwei Endpunkten von beispielsweise elektronischen Geräten.

Dual Band

Ein dual-band Gerät ist ein elektronisches Gerät, das auf zwei Frequenzen arbeitet. (Siehe auch Single Band, Tri Band, Quad Band, Multi Band)

EDGE

EDGE (Enhanced Data rates for GSM Evolution) ist ein Mobilfunkstandard der zweiten Generation (2G), mit dem deutlich höhere Datenübertragungsraten (bis zu 220kbit/s) als mit dem Mobilfunkstandard der ersten Generation (GPRS) möglich sind.

FEWIS Neon

Das Fernwirkmodul FEWIS-Neon dient zur Überwachung technischer Anlagen per GSM.
Die Eingänge sind wahlweise analog und/oder digital, je nach Variante kann das FEWIS-Neon mit folgenden Eingängen bestückt werden:

  • Analogeingang (4...20mA)
  • Zählereingang
  • Meldekontakte
Fleet Management / Flottenmanagement

Das Fuhrparkmanagement ist eine beliebte M2M-Anwendung. Dabei können Daten aller Fahrzeuge aus der Ferne abgefragt und protokolliert werden. Klassische Funktionen sind Fehlerdiagnose, Abfrage von Kilometerstand, Tankfüllung und aktuelle geografische Position des Fahrzeugs.

FTP

Das FTP (File Transfer Protokoll) ist ein standartisiertes Netzwerkprotokoll, das zur Datenübertragung zwischen zwei Hosts über ein auf TCP/IP basierendes Netzwerk benutzt wird.

Gateway

Ein Gateway ist ein Netzwerkanschlusspunkt, der für das Zusammenwirken mit anderen Netzwerken ausgerüstet ist. Wobei diese Netzwerke auch andere Protokolle verwenden können.

Global DataCenter

Seit dem Jahr 2000 in Betrieb: Die WIKON Cloud für M2M. Alle Installationen mit WIKON-Produkten melden zentralisiert zum WIKON Serverpark: Das Global DataCenter. Rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr, in 12 Sprachen, aus mehr als 40 Ländern. Das Global DataCenter visualisiert sämtliche Anlagenzustände und Systemmeldungen. Über passwortgeschützte Webseiten werden diese dargestellt und nach Alarmierungslisten weitergeleitet. Natürlich auch auf App`s oder mobile Webseiten.

GPRS

GPRS (General Packet Radio Service) ist ein paketorientierter Dienst zur Datenübertragung in GSM-Netzen. Dieser ist erreichbar für Nutzer des 2G Kommunikationssystems (GSM) und des 3G Systems.

In 2G Systemen kann eine Datenübertragungsrate von 56-114 kbit/s bereitgestellt werden. GPRS ist für das Senden und Empfangen von kleinen Datenmengen besonders gut geeignet.

GPS

GPS (Global Positioning System) ist ein U.S. amerikanisches, weltraumgestütztes und globales Satellitensystem, das es Nutzern zu Land, zu Wasser und in der Luft ermöglicht, ihre exakte Position, Geschwindigkeit, Zeit und die aktuellen Wetterbedingungen, überall auf der Welt zu bestimmen.

GSM

GSM (Global System für Mobile Communication) ist ein Standard für volldigitale Mobilfunknetze, der hauptsächlich für Telefonie, aber auch für leitungsvermittelte und paketvermittelte Datenübertragung sowie Kurzmitteilungen (Short Messages) genutzt wird.

Es ist der erste Standard der sogenannten zweiten Generation („2G“) als Nachfolger der analogen Systeme der ersten Generation (in Deutschland: A-Netz, B-Netz und C-Netz) und ist der weltweit am meisten verbreitete Mobilfunk-Standard.

HSDPA/HSUPA

HSDPA/HSUPA (High Speed Downlink/Uplink Packet Access) ist ein Datenübertragungsstandard und die Weiterentwicklung von UMTS. Das Verfahren ermöglicht DSL-ähnliche Datenübertragungsraten im Mobilfunknetz.

Durch das Upgrade der UMTS-Stationen auf HSPA konnten im Uplink bis zu 5,8 Mbit/s erreicht werden.

Industrie 4.0

Industrie 4.0 (auch Intelligente Produktion und Vierte Industrielle Revolution genannt) ist ein Begriff, der auf ein gleichnamiges Förderprojekt im Rahmen der Hightech-Strategie der deutschen Bundesregierung zurückgeht.

Industrie 4.0 bezeichnet die digitale Vernetzung aller an der Wertschöpfungskette Beteiligten zur Schaffung eines autonomen, intelligenten Systems, dessen individualisierte Teilnehmer auf Basis des Netzzugriffs Information ein- und ausleiten sowie daraus höherwertige Funktionen, wie z.B. Handlungsanweisungen, ableiten können. Sie stellt unter anderem eine Informatisierung der Fertigungstechnik und Logistik in der Maschine-zu-Maschine-Kommunikation dar.

Internet of Things

Das Internet der Dinge beinhaltet die Eigenschaften von M2M, wird aber um die Mehrwert generierende Verbindung zwischen Dingen, Nutzern, Unternehmen und Partnern signifikant erweitert.

LTE

LTE kommt vom engl. Begriff "Long Term Evolution". Es handelt sich dabei um einen Mobilfunkstandard der 4. Generation (3,9G-Standard), der mit bis zu 300 Megabit pro Sekunde wesentlich höhere Downloadraten erreichen kann.

Um eine rasche und kostengünstige Nachrüstung (3G-Standard auf LTE Advanced (4-G Standard)) der bestehenden Infrastrukturen zu ermöglichen, wurde das UMTS Grundschema beibehalten. LTE-Advanced ist abwärtskompatibel zu LTE. Die benutzten Frequenzbereiche unterscheiden sich regional und variieren von ca. 700 bis 2600 MHz.

M2M

M2M steht für Machine-to-Machine Kommunikation. Hierbei geht es um den Datenaustausch zwischen einer oder mehreren Maschinen oder Benutzern / Maschinen auf der anderen Seite. Die Verbindung kann auf unterschiedlichste Weise erfolgen, z.B. durch Mobilfunk, DSL oder analoge Verbindungen.

NFC

NFC (Near Field Communication) ist eine hochfrequentierte Kurzstrecken-Kommunikationstechnologie, die es ermöglicht Daten zwischen Geräten mit einem Abstand von ca.10cm (ca. 4 inches) kabellos zu übermitteln.

OpenVPN Tunnel

Ein OpenVPN Tunnel ist ein Programm zur Herstellung eines Virtuellen privaten Netzwerkes (VPN) über eine verschlüsselte SSL-Verbindung. Zur Verschlüsselung werden dazu die Bibliotheken des Programms OpenSSL verwendet.

Open VPN nutzt wahlweise UDP/IP zum Transport. OpenVPN ist eine freie Software und unterstützt diverse Betriebssysteme z.B. Linux, Windows 2000/XP u.a.

Powerkoffer

Der POWERKOFFER der WIKON ist eine tragbare Plug & Play Lösung zur mobilen Messung von Verbräuchen bei Industrieanlagen.

RFID

RFID (deu. Identifizierung mit Hilfe elektromagnetischer Wellen) wird durch die Anbringung eines RFID-Tags an einem Objekt oder durch das Einarbeiten in ein Produkt, in ein Tier oder in eine Person, zum Zweck der Identifizierung und Ortung, mit Hilfe von Funkwellen durchgeführt. Einige Tags können Daten aus mehreren Metern Entfernung und ausserhalb der Sichtweite des Informationsverarbeitenden ausgelesen werden.

Robustel M1000 Pro V2

Das Robustel M1000 dient als industrielles Mobilfunkmodem für M2M Anwendungen. Über das GSM Netz kann ein Fernzugriff auf industrielle Anwendungen mit serieller Schnittstelle erfolgen.
In Verbindung mit den High-Security-SIM-Karten und dem High-Security-Traffic ist das Mobilfunkmodem durch eine VPN-Verbindung nur für berechtigte Nutzer verfügbar.

Robustel R3000

Das Robustel R3000 dient als VPN-Mobilfunk-Router für M2MAnwendungen.
Die VPN-Mobilfunk-Router ermöglichen es, Verbindungsmöglichkeiten von GPRS bis LTE für standortunabhängige Ethernet- oder auch Internet-Kommunikation zu nutzen.

In Verbindung mit den High-Security-SIM-Karten und dem High-Security-Traffic ist der Mobilfunkrouter durch eine VPN-Verbindung nur für berechtigte Nutzer verfügbar. Somit sind sensible Daten nur von berechtigten in einem Netzwerk verfügbar.

SIM

SIM steht für Subscriber Identity Module. Eine SIM gibt es als entfernbare Karte oder als fest verbauten SIM-Chip. Sie speichert den Service Subscriber Key (IMSI) und identifiziert so den Nutzer einer Mobilfunk- oder Datenverbindung im Netzwerk.

Smart Grid

Das Smart Grid ist ein allgemeiner Begriff für die Anwendung von Computerintelligenz und Netzwerkkompatibiltäten bei stromverteilenden Systemen. Es liefert Elektrizität vom Lieferanten zum Konsumenten um Haushaltsgeräte innerhalb des Hauses des Konsumenten zu kontrollieren, Kosten zu reduzieren und um Zuverlässigkeit und Transparenz zu vergrößern.

Smart Metering

Smart Metering (intelligentes Zählen) ist eine Technologie, die automatisch Informationen zum Energieverbrauch sowie Diagnose- und Statusinformationen von Daten sammelt und diese zu einer zentralen Datenbank transferiert. Zum Beispiel zum Energieanbieter.

T-Mobile Austria

T-Mobile Austria ist eine österreichische Mobilfunkgesellschaft und 100-prozentige Tochter der Deutschen Telekom AG. Ursprünglich hieß das Unternehmen max.mobil. und wurde nach der kompletten Übernahme durch T-Mobile im Jahr 2000 schließlich am 18. April 2002 in T-Mobile Austria umbenannt. WIKON Kommunikationstechnik GmbH ist seit vielen jahren Premium Partner der T-Mobile in Österreich für M2M Anwendungen und Connectivity.

TAMO

Das TAMO von WIKON wird zur Füllstandsüberwachung von LPG-Tanks eingesetzt. Die Installation ist mit zwei Madenschrauben denkbar einfach und kann auch durch ungeschultes Personal bewerkstelligt werden.

UMTS

Das Universal Mobile Telecommunications System (UMTS) ist ein Mobilfunkstandard der dritten Generation (3G), mit dem deutlich höhere Datenübertragungsraten (bis zu 42 Mbit/s mit HSPA+, sonst max. 384 kbit/s) als mit dem Mobilfunkstandard der zweiten Generation (2G), dem GSM-Standard (bis zu 220 kbit/s bei EDGE, sonst max. 55 kbit/s bei GPRS), möglich sind.

Vodafone

Die Vodafone GmbH ist ein deutsches Tochterunternehmen der britischen Mobilfunkgesellschaft Vodafone Group. Sie bietet in Deutschland Mobilfunk, DSL, LTE, Festnetztelefonie, Kabelfernsehen und IPTV an. WIKON Kommunikationstechnik GmbH ist seit vielen Premium Partner der Vodafone für M2M-Anwendungen und Connectivity.

Waterbox

Die Waterbox wird zur Zählerfernauslesung von Wasserzählern verwendet. Mit diesem System ist eine komplette Rohrnetzüberwachung möglich. Außerdem kann man die Zählerdaten nutzen, um in beliebigen Intervallen mit dem Kunden abzurechnen.

Das DataCenter bietet zudem auch die Möglichkeit, dem Endkunden einen Zugang zur eigenen Überwachung der Verbräuche einzurichten und schafft somit Transparenz zwischen Versorger und Endkunden.

ZigBee

ZigBee ist ein drahtloser geschützter Standard. Diese Technologie ist für Radiofrequenzanwendungen gedacht, die eine niedrige Datenrate, lange Batterielaufzeiten und sicheres Netzwerken benötigen.

Zum Seitenanfang springen